Kosten schnell senken, Umsatzchancen verbessern, Risiken erkennen

Worum geht es hier?

Ich beginne mit einem Vergleich. Es gibt Schätze auf dem Meeresgrund, die der Unternehmer nur zu heben braucht, um davon dauerhaft zu profitieren. Warum tut er das nicht? Nun, er befürchtet den Aufwand der Hebung oder weiß gar nicht, dass er gerade über einen Schatz hinweg fährt. Es ist bei den kleinen und mittleren Unternehmen schlichtweg ein Ressourcenproblem. Die Bereiche außerhalb der eigenen Produktionserstellung fristen häufig ein Schattendasein - so lange es keine gesetzliche Verpflichtung gibt.

Ich übernehme den Part des Schatztauchers (=Projektmanager).

 

Was kann für den Unternehmer und sein Unternehmen bewirkt werden?

"SOFORT MEHR vom Umsatz!" ist der Slogan, der es auf den Punkt bringt:

  • Kostensenkung
  • Erhöhung der Liquidität
  • Stärkung des Eigenkapitals
  • Erkennung von bestimmten (Haftungs-)Risiken und Ausschaltung dieser

Es geht stets um dauerhafte Effekte, d.h. jeden Monat auf's Neue! Einzelne Ersparnisse lassen sich bereits nach einem Monat realisieren, generell sprechen wir von einem Zeithorizont von maximal 3-4 Monaten.

Wie funktioniert das?

Aus einem Portfolio von einem Dutzend spezialisierter Dienstleister werden gemeinsam mit dem Unternehmer in einem Erstgespräch die passenden Wege heraus gesucht. Das hängt unter anderem von der Unternehmensgröße und der Branche ab.

Anschließend erfolgt die Umsetzung. Der Zeitaufwand für den Unternehmer ist minimal. Ich benötige die jeweiligen Unterlagen und ein paar Daten, den Rest übernehme ich, die Umsetzung sebst erfolgt durch den Dienstleister. Diese Zeit lohnt sich aber, denn je nach Größe des Unternehmens reden wir hier von mehreren 1.000 oder auch 10.000 Euro Ersparnissen pro Jahr! Einen besseren Stundensatz werden Sie kaum realisieren können. Denn der Löwenanteil der Ersparnisse bleibt bei Ihnen. Egal was passiert, Sie haben hinterher MEHR!

Möglich wird das zum Beispiel durch masive Senkung der Sozialversicherungsbeiträge des Personals (mehr Netto, trotzdem weniger Personalkosten) und auch des Unternehmers. Weitere Beispiele ist die Optimierung Ihrer Versicherungen oder der Energiekosten. Stolz sind wir vor allem auf eine spezielle Variante der betrieblichen Altersversorgung,  bei der das Geld nicht einer Versicherung in den Rachen geworfen wird, sondern weiterhin dem Unternehmen für Investitionen zur Verfügung steht und das Eigenkapital erhöht! Und noch mehr ...

Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass Sie tatsächlich nichts umsetzen möchten, haben Sie maximal 1 Stunde Zeit "investiert".

Das Portfolio wurde von der UnternehmeR-Beratung zusammengestellt, der ich mich angeschlossen habe. Sie sorgt für den professionellen Background. Weitere Informationen gibt es hier.